DATENSCHUTZERKLÄRUNG

 

  1. Wer ist der Administrator für personenbezogene Daten?

Ihre persönlichen Daten werden verarbeitet von: EON46 Spółka Akcyjna, ul. Młyńska 12 lok. 322, 61-730 Poznań, KRS: 0000810511, Steueridentifikationsnummer: 7831803136, REGON-Nummer: 383714263, Stammkapital: 500 000 PLN vollständig eingezahlt.

 

  1. Wie kann mir der behördliche Datenschutzbeauftragte helfen?

Wenn Sie Fragen oder Bedenken bezüglich der Verarbeitung personenbezogener Daten über die Applikation haben, wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten unter: iod@eon46.com.

 

  • Zwecke und Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

 

Welche Daten erheben wir?

Um die vollständige Nutzung der Applikation durch ihre Benutzer zu ermöglichen, erheben wir die folgenden Daten:

  1. Vor- und Nachname,
  2. Wohnadresse
  3. Telefonnummer,
  4. E-Mail-Adresse und Anmelde-Passwort
  5. Daten zu dem in der Applikation gemeldeten Ereignis,
  6. Daten zum Standort des Geräts, auf dem der Benutzer die Applikation verwendet.
  7. Daten, die beim Anmelden bei der Applikation erhoben wurden, d. h.: Marke; Modell; Hardware-ID; Typ und Version des Betriebssystems; Login Datum und Uhrzeit, IP-Adresse.
  8. IMEI-Nummer des Mobilgeräts, auf dem der Benutzer die Applikation verwendet.

 

Wann erheben wir sie?

Personenbezogene Daten werden erhoben:

  1. Im Fall von Benutzern, die die Applikation herunterladen – zum Zeitpunkt der Registrierung in der Applikation und Bestätigung der Kontoerstellung durch den Benutzer,
  2. Bei Verwendung der Applikation – wenn der Benutzer eine Benachrichtigung über ein neues Ereignis erstellt oder wenn sich der Benutzer bei der Applikation anmeldet.

 

Wozu erheben wir sie?

Wir erheben personenbezogene Daten um:

  1. Den Benutzern die ordnungsgemäße Verwendung der Applikation mithilfe eines Benutzerkontos zu ermöglichen,
  2. Elektronische Dienste, die in der Applikation für Benutzer verfügbar sind, bereitzustellen,
  3. Register und Aufzeichnungen zu den Verpflichtungen, die sich aus der DSGVO ergeben zu erstellen,
  4. Den Betrieb der Applikation ordnungsgemäß zu verwalten,
  5. Informationen anzugeben, die von Benutzern in den in die Applikation eingegebenen Einsendungen enthalten sind.
  6. Das Senden falscher Berichte und den Missbrauch der Applikation zu verhindern.
  7. Die Marketingziele des Administrators für personenbezogene Daten zu implementieren.
  8. Für analytische und statistische Zwecke – um den Betrieb der Applikation zu verbessern und die Antwort auf Benutzeranfragen zu verbessern.

 

Auf welchen Rechtsgrundlagen verarbeiten wir personenbezogene Daten?

  1. Einwilligung der betroffenen Person – Artikel 6 Absatz (1) Buchstabe a DSGVO.
  2. Die Erfüllung eines Vertrags zur Erbringung elektronischer Dienste oder Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen – Artikel 6 Absatz (1) Buchstabe b DSGVO.
  3. Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der der Administrator der personenbezogenen Daten unterliegt (im Rahmen der Führung von Registern und Unterlagen, die sich aus den Bestimmungen des allgemein geltenden Rechts ergeben) – Artikel 6 Absatz (1) Buchstabe c DSGVO.
  4. Das berechtigte Interesse des Administrators für personenbezogene Daten besteht aus:
  • Durchführung von Marketingaktivitäten im Zusammenhang mit der Funktionsweise der Applikation, einschließlich der Platzierung von Feldern in der Applikation, die die Anzeige von Werbung ermöglichen.
  • Durchführung von Analysen und Statistiken zur Verbesserung der Funktionsweise der Applikation.
  • Verwalten des Betriebs der Applikation,
  • Verhinderung der Übermittlung falscher Berichte über die Applikation und ihrer Verwendung durch Benutzer entgegen ihrem beabsichtigten Zweck,
  • Erstellung von Aufzeichnungen und Registern im Zusammenhang mit der Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß den aus der DSGVO resultierenden Grundsätzen,

D.h. Verarbeitung auf der Grundlage des Artikel 6 Absatz (1) Buchstabe f DSGVO.

 

  1. Verarbeitung personenbezogener Daten, für die keine Identifizierung erforderlich ist

Aufgrund der Tatsache, dass die Applikation zum Senden von Nachrichten vom Benutzer an den angegebenen Empfänger verwendet wird und der Benutzer für den Inhalt der Nachricht verantwortlich ist, kann es vorkommen, dass personenbezogene Daten auch im Inhalt der vom Benutzer in der Applikation veröffentlichten Nachricht enthalten sind. Der Administrator personenbezogener Daten im Rahmen des normalen Betriebs der Applikation hat keinen Zugriff auf den Inhalt von Nachrichten, die von Benutzern gesendet werden, und kann daher keine Personen identifizieren, deren Daten auf diese Weise verarbeitet werden können.

 

  1. Schutz der Privatsphäre von Kindern

Die Applikation dient der Informationsgesellschaft, deswegen wenn es sich um ein Kind unter 16 Jahren handelt und die Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person ist, verarbeitet der Administrator personenbezogener Daten die personenbezogene Daten nur, wenn die Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten vom Elternteil oder Erziehungsberechtigten des Kindes ausdrücklich erteilt oder bestätigt wird und sie werden nur in diesem Umfang verarbeitet.

 

  1. Empfänger personenbezogener Daten
  2. Die Empfänger der in der Applikation verarbeiteten personenbezogenen Daten können sein:
  3. Behörden – Die Übertragung erfolgt auf der Grundlage der Bestimmungen des allgemein geltenden Rechts oder – im Falle des Versendens von Informationen des Benutzers über die Applikation – auf Antrag des Benutzers selbst.
  4. Unternehmen, die dem Administrator personenbezogener Daten Dienste anbieten oder vom Administrator für personenbezogene Daten in der Anwendung bereitgestellte Werbefelder verwenden – im Rahmen der Veröffentlichung von Anzeigen in der Applikation, Hosting-Diensten und ähnlichen Diensten, die dem Administrator personenbezogener Daten zur Verfügung gestellt werden.
  5. Unternehmen, die dem Administrator personenbezogener Daten Rechts- und Buchhaltungsdienstleistungen anbieten.

 

  • Wie lange werden die Daten aufbewahrt?
    1. Der Administrator personenbezogener Daten aufbewahrt die Daten für die folgenden Zeiträume:
  1. Bei personenbezogenen Daten, die für die Erbringung elektronischer Dienstleistungen und die Vertragserfüllung für die Erbringung von Dienstleistungen erforderlich sind – für den Zeitraum, der für die Erbringung von Dienstleistungen auf elektronischem Wege erforderlich ist, jedoch nicht länger als bis zum Ablauf der Verjährungsfristen für Ansprüche im Zusammenhang mit den erbrachten Dienstleistungen.
  2. Bei personenbezogenen Daten, die aufgrund einer Einwilligung verarbeitet werden – bis sie zurückgezogen werden oder der Zweck der Verarbeitung erreicht ist, jedoch nicht länger, als bis zu dem Moment, wenn der Benutzer von der Nutzung der Applikation zurücktritt.
  3. Bei personenbezogenen Daten, die auf der Grundlage des berechtigten Interesses des Administrator personenbezogener Daten verarbeitet wurden, oder bei Daten, die zu Marketingzwecken verarbeitet wurden – bis ein Einspruch wirksam erhoben oder der Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten erreicht wurde, jedoch nicht länger als 5 Jahre, gerechnet ab dem Ende des Jahres, in dem der Administrator der personenbezogenen Daten mit der Verarbeitung begonnen hat.
  4. Bei personenbezogenen Daten, die zu Analysezwecken verarbeitet werden, Verwaltung der Applikation und Cookies – bis diese veraltet oder nicht mehr nützlich sind.
  5. Im Falle eines Antrags auf Ausübung des Rechts auf Vergessen wird jeder Antrag einzeln geprüft.

 

  • Können Ihre Daten in Drittländer übertragen werden?
  1. Die Applikation verwendet gängige Dienste und Technologien wie von Google oder Facebook, das aufgrund seines Sitzes in den Vereinigten Staaten von Amerika im Lichte der DSGVO als Einheit aus Drittländern (außerhalb der Europäischen Union) behandelt wird.
  2. Die DSGVO schränkt die Möglichkeit der Übermittlung personenbezogener Daten an Drittländer ein, da diese möglicherweise keinen angemessenen Schutz der personenbezogenen Daten der Bürger der Europäischen Union gewährleisten und die dort geltenden Bestimmungen des europäischen Rechts nicht gelten. Jeder Administrator personenbezogener Daten muss die Rechtsgrundlage für eine solche Übermittlung personenbezogener Daten festlegen.
  3. Der Administrator personenbezogener Daten versichert, dass im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten und Technologien personenbezogene Daten nur an diejenigen Stellen aus den USA übertragen werden, die dem Privacy Shield-Programm beigetreten sind, basierend auf der Durchführungsentscheidung der Europäischen Kommission vom 12. Juli 2016 — mehr dazu kann auf der Website der Europäischen Kommission unter folgender Adresse gelesen werden https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/data-transfers-outside-eu/eu-us-privacy-shield_pl. Unternehmen, die an diesem Programm teilnehmen, garantieren, dass sie die in der Europäischen Union geltenden hohen Standards für den Schutz personenbezogener Daten einhalten, daher ist die Verwendung ihrer Dienste und Technologien bei der Verarbeitung personenbezogener Daten rechtmäßig.
  4. Der Administrator personenbezogener Daten gibt Ihnen jederzeit zusätzliche Erläuterungen zur Übermittlung personenbezogener Daten, wie auch haben Sie jederzeit das Recht, eine Kopie Ihrer personenbezogenen Daten zu erhalten, die in ein Drittland übertragen wurden.

 

  1. Welche Rechte haben die von den Daten betroffenen Personen?

Der Applikationsbenutzer, der seine persönlichen Daten eingegeben hat, hat das Recht auf:

  1. Zugang zu personenbezogenen Daten und Erhalt einer Kopie davon,
  2. Anträge auf Berichtigung oder Ergänzung personenbezogener Daten,
  3. Anträge auf Löschung personenbezogener Daten – die betroffene Person kann deren Löschung beantragen, wenn sie der Ansicht ist, dass der Administrator personenbezogener Daten keinen Grund zur Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten hat und keine Gründe für eine weitere Verarbeitung vorliegen.
  4. Einschränkungen bei der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten – die von den Daten betroffene Person kann verlangen, dass der Administrator personenbezogener Daten die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten nur auf ihre Speicherung beschränkt oder mit ihnen vereinbarte Aktivitäten durchführt, wenn die Daten falsch sind oder ohne Rechtsgrundlage verarbeitet werden oder wenn die von den Daten betroffene Person sie nicht löschen möchte, da die Daten zur Begründung, Geltendmachung oder Verteidigung von Ansprüchen oder für die Dauer der Prüfung des Widerspruchs gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten aufbewahrt werden müssen.
  5. Einwände gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten:
  • Verarbeitung personenbezogener Daten für Direktmarketingzwecke: Die von den Daten betroffene Person hat das Recht, der Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zwecke des Direktmarketings zu widersprechen. Durch Ausübung dieses Rechts stellt der Administrator personenbezogener Daten die Verarbeitung personenbezogener Daten ein.
  • Einwand aufgrund einer besonderen Situation: Die von den Daten betroffene Person hat das Recht, der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten aufgrund eines berechtigten Interesses für andere Zwecke als Direktmarketing zu widersprechen. Der Einwand sollte dann angeben, in welcher besonderen Situation sich die betroffene Person befindet, die die Aufforderung zur Einstellung der Verarbeitung personenbezogener Daten rechtfertigt. Der Administrator personenbezogener Daten stellt die Verarbeitung personenbezogener Daten für diese Zwecke ein, es sei denn, er weist nach, dass die Gründe für die weitere Verarbeitung die Rechte der betroffenen Person außer Kraft setzen oder dass die Daten zur Begründung, Geltendmachung oder Verteidigung von Ansprüchen erforderlich sind.
  1. Datenportabilität – die von den Daten betroffene Person hat das Recht, in einem strukturierten, allgemein verwendeten, maschinenlesbaren Format personenbezogene Daten zu erhalten, die dem Administrator auf der Grundlage der erteilten Einwilligung zur Verfügung gestellt wurden. Die von den Daten betroffene Person kann den Administrator anweisen, sie direkt an eine andere Entität zu senden.

Sie können Ihre Rechte ausüben, indem Sie eine E-Mail an die folgende Adresse senden: iod@eon46.com.

 

  1. Möglichkeit, die Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten zu widerrufen.

Für den Fall, dass personenbezogene Daten aufgrund der Einwilligung der von den Daten betroffenen Person verarbeitet werden, kann sie die Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit widerrufen. Der Widerruf der Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten setzt die Legalität der Verarbeitung personenbezogener Daten vor Abgabe der Erklärung nicht außer Kraft.

Sie können Ihr Recht ausüben, indem Sie eine E-Mail an die folgende Adresse senden: iod@eon46.com.

 

  1. Recht zur Einreichung einer Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde

Die von den Daten betroffene Person, die der Ansicht ist, dassihre personenbezogenen Daten rechtswidrig verarbeitet werden, kann beim Präsidenten des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten eine Beschwerde einreichen.

 

  • Die Notwendigkeit personenbezogene Daten bereitzustellen

Die Angabe personenbezogener Daten ist freiwillig, jedoch erforderlich, wenn die betroffene Person die Applikation verwenden und ihre Funktionalität vollständig nutzen möchte, einschließlich insbesondere der Erstellung eines Benutzerkontos.

 

  • Verwenden wir Cookies?
    1. Die Applikation verwendet keine Cookies.

 

  • Sammeln wir Serverlogs?
    1. Informationen zu einigen Benutzerereignissen werden als Serveranmeldung gespeichert. Diese Daten werden nur zur ordnungsgemäßen Verwaltung der Applikation und zur Gewährleistung eines effizienten Betriebs der Applikation und der darin bereitgestellten Funktionen verwendet.
    2. Folgende Komponenten können gespeichert werden:
  1. Marke und Modell des Mobilgeräts;
  2. Hardware-ID;
  3. Typ und Version des Betriebssystems;
  4. Login Datum und Uhrzeit,
  5. die IP-Adresse des Mobilgeräts.
    1. Benutzeraktivitätslogs können ebenfalls gespeichert werden, in diesem Fall sind die Logs in Tools verfügbar, die einzelne Funktionen der Applikation oder der Website unterstützen.
    2. Die im Absatz 2 oben gezeigten Daten sind nicht bestimmten Benutzern zugeordnet und werden nur für die ordnungsgemäße Verwaltung der Applikation oder Website verwendet.

 

  1. Kann die Applikation Links zu anderen Websites oder Diensten enthalten?
    1. Die Applikation verfügt über Anzeigenfelder, in denen Anzeigen geschaltet werden können, die auf Websites von Werbetreibenden verweisen. Die angegebenen Websites haben separate Datenschutzrichtlinien, und der Administrator personenbezogener Daten hat keinen Einfluss auf den in den Werbefeldern angezeigten Inhalt.
    2. Bei Werbung verwendet der Administrator personenbezogener Daten die von Google bereitgestellte Technologie, die ihre eigenen Datenschutzerklärungen für die Anzeige von Werbung basierend auf Cookies anwendet. Wenn Sie Google-Anzeigen deaktivieren möchten, befolgen Sie die in der Datenschutzerklärung von Google angegebenen Verfahren.

 

  • Verwenden wir Profiling und automatisierte Entscheidungsfindung?

Derzeit verwendet die Applikation keine Mechanismen, die ein Profiling und automatisierte Entscheidungsfindung gegenüber ihren Benutzern durch den Administrator personenbezogener Daten ermöglichen.

 

  • SCHLUSSBESTIMMUNGEN
  1. In Angelegenheiten, die nicht unter diese Datenschutzerklärungen fallen, gelten die Bestimmungen zum Schutz personenbezogener Daten.
  2. Sie werden über Änderungen dieser Datenschutzrichtlinie informiert, indem der neue Text der Datenschutzerklärung in der Applikation und auf der Website veröffentlicht wird. Die Änderungen treten am Tag der Veröffentlichung des neuen Textes der Datenschutzerklärung in Kraft.
  3. Diese Datenschutzerklärung gilt ab dem 23.01.2020.